Roland Folz ist seit drei Jahren der CEO der Solarisbank (Bild: Max Threllfall).

„Jeden Monat 40.000 neue Konten“ – der Solarisbank-CEO Roland Folz im FinanceFWD-Podcast

Das Startup Solarisbank hat gerade eine der größten Fintech-Finanzierungen der vergangenen Monate eingesammelt. Was hat es damit vor? Und wie schaut es auf den Skandal bei seinem Konkurrenten Wirecard?

Fintechs wie Trade Republic oder Bitwala wachsen zurzeit schnell – davon profitiert auch das Bank-Startup Solarisbank, das für sie einen Teil der Technik und die Banklizenz beisteuert. Mit diesem Geschäft als Bankpartner will CEO Roland Folz in diesem Jahr etwa 25 Millionen Euro umsetzen, sagt er.

Wie will er das in Europa vorantreiben? Und überlegt die Solarisbank, Teile vom kriselnden Konkurrenten Wirecard zu übernehmen? Darüber spricht der Bank-Chef im Podcast.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Folz über …

… die Pläne mit 60 Millionen Euro
… die Überlegungen, Wirecard-Teile zu übernehmen
… die Konsequenzen des Wirecard-Skandals für die Finanzaufsicht
… die Kundenzahl der Solarisbank-Partner
… die Angst, dass Fintech-Partner wieder abspringen

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Daily FFWD Newsletter

In unserem Newsletter liefern wir von Montag bis Freitag jeden Morgen exklusive News, Analysen und Interviews aus der neuen Finanzwelt. Um den Newsletter zu erhalten, einfach Mailadresse und Namen eintragen: