Fehlende Bafin-Erlaubnis für Kryptoprojekt: Invao-Gründer verlieren vor Gericht

Vor dem Landgericht Lüneburg hat ein geschädigter Krypto-Anleger gegen die Gründer des Startups Invao gewonnen. Sein investiertes Geld soll er zurückbekommen – plus Zinsen, lautet das Urteil. Der Krypto-Anbieter habe die Gelder ohne nötige regulatorische Erlaubnis vertrieben. Die Invao-Gründer gehen in Berufung. Die Macher des einst gefeierten Kryptoprojektes Invao wurden in ersten Instanz verurteilt: Die