Grünes Fintech Remagine meldet Insolvenz an

Exklusiv: Vor einem Jahr startete Remagine mit einer Seedfinanzierung über 20 Millionen Euro und mehreren Talenten von N26. Noch im Herbst folgte der Pivot zu einem nachhaltigen Geschäftskonten-Anbieter, der nicht gelang. Das Berliner Finanz-Startup Remagine hat Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestimmte das Gericht laut einer Mitteilung Torsten Martini, der bereits einige prominente Startup-Pleiten betreut

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!