Das Gründerteam Maximilian von Wallenberg, Peter Großkopf und Omid Aladini – von links. (Bild: PR).

4,5 Millionen Euro für Unstoppable Finance

Sie wollen die Investments in „Decentralized Finance“ für ein Massenpublikum zugänglich machen. Das Team um Gründer Peter Großkopf verkündet nun seine Finanzierungsrunde – mit einem bekannten Hauptinvestor.

Die Finanzierungsrunde war umkämpft, viele Geldgeber und Szeneköpfe wollten in das junge Startup Unstoppable Finance investieren. Nun ist offiziell: Das Krypto-Startup von dem ehemaligen Solarisbank-Technikchef Peter Großkopf, Maximilian von Wallenberg und Omid Aladini erhält in einer Seed-Finanzierung insgesamt 4,5 Millionen Euro.

Speedinvest führt das Funding an, wie Finance Forward bereits berichtete hatte. Zu den weiteren Geldgebern zählen Inflection, Backed, Cadenza, Discovery Ventures (die Zeitgold-Gründer), Fabric Ventures, Rockaway Blockchain Fund und bekannte Business Angels aus dem Umfeld von Polkadot, Centrifuge sowie Fractal.

Bei der Super-App der Zukunft werde es sich um ein Wallet im Bereich „Decentralized Finance“ – kurz Defi – handeln, sagt Peter Großkopf. Mit der App soll man Kryptowährungen handeln, aber auch sogenanntes Staking betreiben oder NFTs erwerben können, heißt es.

Über erste Details hatte Peter Großkopf im September mit Finance Forward gesprochen.

 

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!