Simon Schmincke begann seine Karriere bei Rocket Internet (Bild: PR)

„Wenn du den Gründern Druck machst, gewinnt keiner“ – Fintech-Investor Simon Schmincke im FinanceFWD-Podcast

Mit dem Wagniskapitalgeber Creandum hat Simon Schmincke in deutsche Fintechs wie das Broker-Startup Trade Republic und die Steuer-App Taxfix investiert. Beide konnten gerade große Finanzierungsrunden einsammeln. Im Podcast spricht der Fintech-Geldgeber über den hohen Erfolgsdruck von Gründern und sein erstes Treffen mit den N26-Jungs.

Gleich zwei großen Fintech-Finanzierungsrunden sorgten in den vergangene Tagen für Aufsehen: Mitten in der Coronakrise beteiligten sich weltbekannte Investoren am Broker-Startup Trade Republic und der Steuer-App Taxfix. Die Startups haben dabei etwas gemeinsam: Beide gehören zum Portfolio von Creandum.

Simon Schmincke ist Partner des Startup-Investors. Gab es Schwierigkeiten bei den Deals? Wie sieht der 35-Jährige den Erfolgsdruck für junge Gründer? Und wie kam zum Anfang seiner Karriere ein Deal mit der Smartphone-Bank N26 zustande? Darüber haben wir mit Schmincke im Podcast gesprochen.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Schmincke über …

… die Mega-Fundings von Trade Republic und Taxfix
… Unternehmensbewertungen in der Coronakrise
… den Erfolgsdruck von Gründern
… sein Wiedersehen mit N26-CEO Valentin Stalf
… neue Fintech-Trends

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!