N26 hat insgesamt mehr als 1.500 Mitarbeiter (Bild: PR)

Neue Runde: N26 strebt 10-Milliarden-Bewertung an

Es wäre der höhste Firmenwert eines deutschen Fintechs: N26 arbeitet an einer weiteren Finanzierungsrunde und will dabei eine Bewertung von rund 10 Milliarden Dollar realisieren, berichtet Bloomberg.

Das Berliner Banking-Startup N26 bereitet seine Series E vor: Die angestrebte Unternehmensbewertung soll zwischen acht und elf Milliarden Dollar liegen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Mehrere hundert Millionen Dollar will das Startup demnach einsammeln. Der aktuelle Firmenwert liegt bei rund 3,5 Milliarden Dollar.

Es handle sich dabei um die letzte Finanzierungsrunde vor dem Börsengang, heißt es weiter in dem Bericht. Erst zu Beginn des Monats hat der neue Finanzchef Jan Kemper bei N26 angefangen, der schon den Online-Modehändler Zalando an die Börse brachte.

Revolut, der größte britische Konkurrent von N26, steht ebenfalls vor einem großen Funding. Es stand sogar eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar im Raum, tatsächlich dürfte der Wert darunter liegen.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!