Der neue Country Manager Thomas Vagner (Bild: PR)

„Mit dem Girokonto wollen wir keine großen Umsätze machen“ – Klarna-Deutschlandchef Thomas Vagner im FinanceFWD-Podcast

Exklusiv: Das schwedische Payment-Unternehmen Klarna bekommt einen neuen Deutschlandchef – und startet mit einem Girokonto. Wie das Startup dafür Kunden anlocken will und was er mit dem wichtigen Markt vorhat, das erzählt Manager Thomas Vagner im Podcast.

Klarna steht vor entscheidenden Monaten: Der schwedische Payment-Pionier gilt als europäische IPO-Hoffnung – es ist nur noch eine Frage des Timings. Das Geschäft boomt und der Börsenkurs von Konkurrenten wie Afterpay geht durch die Decke.

In dieser Phase baut das Unternehmen seine Führung hierzulande um, Deutschland zählt dabei für das Payment-Startup zu den wichtigsten Märkten. Künftig wird das Geschäft in den deutschsprachigen Ländern von Thomas Vagner geleitet, der seine Karriere bei Rocket Internet begonnen hat. Er folgt dabei auf den langjährigen Klarna-Manager Robert Bueninck.

Vagner wird sich direkt um ein neues Produkt kümmern müssen, mit dem Klarna seine Funktionen stark erweitert. Bislang gab es neben dem Bezahldienst und der Shopping-App nur eine Klarna-Bankkarte, die App war dafür mit einem Girokonto verknüpft. Bereits mehr als eine Million Menschen würden die Karte in Deutschland verwenden, sagt Vagner im Gespräch. Doch nun startet Klarna auch mit einem eigenständigen Girokonto, dazu erhalten die Kunden eine Visa-Debitkarte.

Während die bisherigen Klarna-Produkte allesamt auf das Einkaufen ausgerichtet waren, wird die Firma künftig auch ein Sparkonto integrieren. Die Kunden können ihr Geld damit in Festgeld stecken oder sich in der App Sparziele festlegen. Vagner geht davon aus, dass die Kunden ein solches Banking-Produkt erwarten – mit „großen Umsätzen“ plant Klarna nicht, das Konto soll in erster Linie die Nutzung des Shopping-Produktes befeuern. Erst einmal wird das Konto für einen kleinen Kreis an Klarna-Nutzern ausgerollt und dann in den kommenden Monaten Stück für Stück für alle Kunden geöffnet.

Welche Pläne der neue Landeschef genau verfolgt und welche Rolle die deutschen Fintechs Sofort und Billpay noch spielen, das erzählt Thomas Vagner im Podcast.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Vagner über …

… die IPO-Pläne von Klarna
… die Stellung im deutschen Markt
… das geplante Girokonto
… die Bedeutung von Billpay und Sofort
… die Kultur von Klarna im Vergleich zu Rocket

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!