Jan Beckers baute den Company Builder Finleap auf (Bild: PR)

„Global Fintech Leaders“ – Seriengründer Jan Beckers legt Fintech-Fonds auf

Exklusiv: Als Initiator von Finleap verfolgt Seriengründer Jan Beckers die Fintech-Welt seit Jahren, nun startet er mit seinem erfolgreichen Portfolioverwalter Bit Capital einen eigenen Fintech-Fonds. Was hat er vor?

Die Fintech-Investments sind eingeschlagen. Seriengründer Jan Beckers setzte mit seinem Tech-Fonds „Global Internet Leaders“ mehrfach auf junge Finanzfirmen, darunter die russische Smartphone-Bank Tinkoff oder den chinesischen Onlinebroker Futu. „Das waren in den vergangenen Monaten unsere Kurstreiber“, sagt der Fondsverwalter.

Sein erst 2017 gegründeter Portfolioverwalter Bit Capital konnte auf diesem Weg mit den Fonds gute Renditen erzielen, er gehört zu den stärksten Technologie-Fonds. Seit dem Start vor zweieinhalb Jahren stieg der Wert des Publikumsfonds Global Internet Leaders um 379 Prozent. Zum Vergleich: Der Nasdaq Composite, einer der wichtigsten Tech-Aktienindizes, schaffte nur rund 100 Prozent. Der Fonds verwaltet bereits 1,2 Milliarden Euro.

Angetrieben durch die guten Finanz-Wetten legt Jan Beckers nun einen eigenen Fintech-Fonds auf. Erste Hinweise waren in den vergangenen Tagen im Branchenmagazin Das Investment öffentlich geworden. Nun äußert sich der Beckers gegenüber Finance Forward und Capital zu den Plänen.

.„Die Corona-Pandemie ist ein Treiber für den Sektor“, sagt der Fondsgründer. Banken und Verbraucher hätten in den vergangenen Monaten erkannt, dass Finanzgeschäfte auch umfassend digital funktionieren. Beckers beobachtet eine Veränderung: In der ersten Entwicklungsstufe seien Kreditmodelle und Payment-Firmen groß geworden. Denn um Geld zu erhalten, bedürfe es weniger Vertrauen, so der Unternehmer. In der aktuellen Phase würden die Menschen auch zunehmend Geld digital investieren, ohne menschliche Beratung.

Die Aktienkurse von Technologie-Unternehmen sind zuletzt gefallen, dies spiegelt sich auch in der Performance des Fonds wider.

Um von diesem Boom zu profitieren, spezialisiert sich der neue Fonds „Global Fintech Leaders“ auf die Fintech-Branche. Beckers und sein Team wollen aussichtsreiche Startups in der Finanz- und Versicherungsbranche finden, darunter beispielsweise Smartphone-Banken, Kreditplattformen oder Anbieter von Finanzsoftware. Auch börsennotierten Krypto-Firmen kommen infrage, beispielsweise Coinbase.

Beckers hat sich in der Vergangenheit viel mit dem Umbruch der Finanzindustrie beschäftigt. Der 38-Jährige baute das Berliner Unternehmen Finleap auf und ist immer noch der größte Anteilseigner. Aus der Fintech-Firmenschmiede sind unter anderem die Techbank Solaris und das Versicherungs-Startup Element hervorgegangen.

Den ausführlichen Werdegang von Jan Beckers haben wir kürzlich im FinanceFWD-Podcast nachgezeichnet.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!