Caroline Jenke wechselt zu Pliant (Bild: PR)

Kreditkarten-Startup Pliant holt Fintech-Managerin Caroline Jenke

Nach der Finanzierungsrunde verstärkt das Kreditkarten-Startup Pliant seine Führung. Caroline Jenke kommt vom Open-Banking-Anbieter Fintecsystems und übernimmt den Bereich „Legal und Compliance“.

Sie gilt als ausgewiesene Expertin für Fintech-Regulierung: Beim Münchner Open-Banking-Anbieter Fintecsystems war Caroline Jenke Chief Legal and Regulatory Officer, zuvor arbeitete sie für Sofort, das zum Buy-now-pay-later-Anbieter Klarna gehört.

Bei Pliant verantwortet die Juristin künftig den Bereich „Legal und Compliance“ und die Internationalisierung. Jenke soll außerdem eine Whitelabel-Angebot für Unternehmenskunden mit aufbauen.

Das Kreditkarten-Startup ist 2020 in Berlin gestartet und hat kürzlich eine Finanzierungsrunde unter anderem von Alstin eingesammelt, dem Fonds von Carsten Maschmeyer. Pliant bietet Firmenkreditkarten an, über die sich zum Beispiel CO2 bei Dienstreisen direkt kompensieren lässt. Die Firma wirbt außerdem mit Cashbacks und einer guten digitalen Integration.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!