Miyu Lee kommt von Klarna (Bild: PR).

Mondu holt Chefjuristin von Klarna

Exklusiv: Mondu, ein Buy-now-pay-Later-Anbieter für Firmenkunden, macht Miyu Lee zur Chief Legal Officer. Sie kommt vom schwedischen Payment-Anbieter Klarna.

Schon kurz nach Gründung hat Mondu insgesamt 14 Millionen Dollar eingesammelt (Finance Forward berichtete) und beschäftigt mittlerweile 60 Mitarbeiter. Das Team um die beiden Gründer Malte Huffmann und Philipp Povel holt nun eine erfahrene Anwältin ins C-Level: Miyu Lee wird Chief Legal Officer und General Counsel.

Lee ist schon seit einigen Jahren in der Fintech-Szene unterwegs: Viereinhalb Jahre war sie im Rechtsanwalts-Team von Klarna tätig, davor bei dem Billpay. „Ich bin mir sicher, dass ihre langjährige Erfahrung in schnell wachsenden, stark regulierten Tech-Branchen und als internationale Fintech-Expertin einen großen Beitrag zum Wachstum von Mondu leisten wird“, lässt sich Gründer Povel zitieren.

Klarna ist ein Vorbild für die Branche. Es ist der größte Anbieter von „Buy now, pay later“, richtet sich damit aber an Endkunden. Mehrere aussichtsreiche Startups stürzen sich jetzt auf den Markt für Unternehmenskunden, besonders kleine und mittelgroße Firmen. Zu den Startups zählen beispielsweise Topi oder Billie, bei dem Klarna kürzlich eingestiegen ist.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!