Christine Kiefer hat ihr Fintech Ride 2018 gegründet (Foto: PR)

„Die besten Investorengespräche führt man auf dem Schiff“ – Ride-Gründerin Christine Kiefer im FinanceFWD-Podcast

Nach eineinhalb Jahren Entwicklungszeit startet Christine Kiefer mit Ride. Ihr neues Startup soll mithilfe von Finanzcoaches bei der Geldanlage helfen. Wie diese Plattform funktioniert – und warum sie gerade auf einem Segelschiff arbeitet, das erzählt die Gründerin im Podcast.

Christine Kiefer baute in den vergangenen Jahren die Fintechs Billpay und Pair Finance mit auf – doch dann wurde es erst einmal ruhig um die Gründerin. Die 38-Jährige arbeitete an „irgendwas mit Blockchain“, hieß es. Seit Kurzem ist klar: Ihr neues Startup Ride ist eine Plattform für Vermögensberatung. Und das Startup hat kürzlich die Anlage-App Fritzi übernommen.

Mit welchem Konzept sich Ride von anderen Finanz-Beratungen abhebt und warum sie zurzeit auf den Bahamas gestrandet ist, darüber spricht Christine Kiefer im Podcast.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Kiefer über …

… die Finanzaufsicht Bafin in der Coronakrise
… den Ansatz der Anlage-Plattform Ride
… ihre Arbeit bei Goldman Sachs
… die eigenen Immobilien-Investments
… die Arbeit auf einem Boot

So sieht der Arbeitsalltag von Christine Kiefer im Lockdown aus.

Die Teilnahmebedingungen für das Angebot unseres heutigen Werbepartners Clark findet ihr unter: clark.de/financeforward
Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Daily FFWD Newsletter

In unserem Newsletter liefern wir von Montag bis Freitag jeden Morgen exklusive News, Analysen und Interviews aus der neuen Finanzwelt. Um den Newsletter zu erhalten, einfach Mailadresse und Namen eintragen: