Maximilian Rofagha hat sein erstes Startup Deindeal mit Julian Teicke gegründet. (Bild: PR)

Finimize wird verkauft – Kaufpreis mehr als 100 Millionen Euro

Exklusiv: Das Fintech Finimize wurde an die schottische Investmentgesellschaft Abrdn für eine dreistellige Millionensumme verkauft, heißt es von vertraulichen Quellen.

Das Startup ist eine der Erfolgsgeschichten aus der Finanz-Branche: Mehr als eine Million Menschen lesen den Newsletter des Londoner Startups Finimize – und sie diskutieren in den Gruppen über ihre Anlagetipps. Die bekannten deutschen Geldgeber Cherry Ventures und HW Capital hatten investiert. Jetzt wurde Finimize verkauft.

Gründer Maximilian Rofagha steigt beim Käufer, der Abrdn Group, in das Führungsteam mit ein. Wie Finance Forward aus guten Quellen erfuhr, handelte es sich bei dem Übernahmepreis um eine dreistellige Millionensumme. Rofagha wollte sich auf Anfrage dazu nicht äußern.

Während Finimize weiterhin als unabhängige Marke agieren soll, wird die Abrdn-Gruppe durch die Übernahme auch in der Lage sein, ihren privaten und institutionellen Kunden gezieltere Leistungen anzubieten.

Zu Beginn des Jahres war Finimize-Gründer Maximilian Rofagha im FinanceFWD-Podcast und hat über den Aufbau seines Startups gesprochen.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!