Die finanzierten Immobilien-Projekte von Exporo gingen 2020 zurück. (Bild: Danist Soh on Unsplash)

Exporo und Co-CEO Hermann Tange gehen getrennte Wege

Exklusiv: Exporo hat vor zwei Jahren Hermann Tange als Co-CEO geholt. Jetzt verlässt der Manager das Unternehmen wieder – kurz nach einer Entlassungsrunde.

Der Immobilien-Schwarmfinanzierer Exporo hat in dieser Woche eine weitere Entlassungsrunde gestartet – und macht dabei auch nicht vor der Top-Führungsebene halt. So wird nach Informationen von Finanz-Szene und Finance Forward der erst vor zwei Jahren als Co-CEO geholte Hermann Tange das Unternehmen verlassen.

Gründer und Co-CEO Simon Brunke soll dann alleiniger CEO und auch alleiniger Vorstand bleiben. Ein Sprecher bestätigte den geplanten Weggang von Tange sowie auch Entlassungen, wollte diese aber nicht beziffern. Aus unternehmensnahen Kreisen verlautete, dass nach den Entlassungen im Bereich des Objekt- und Asset-Managements vor einem Jahr (Finanz-Szene berichtete) dieses Mal vor allem der Bereich Marketing von den Kürzungen betroffen sei. Auch Tange wurde einst vor allem für die Themen Wachstum und Skalierung geholt. Statt Wachstum peilt Exporo nun aber – wie viele andere Fintechs auch – eher die Konsolidierung und Profitabilität an.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!