Die CommerzVentures-Partner Patrick Meisberger und Stefan Tirtey (Bild: PR)

„Die Bank hat uns einfach machen lassen“ – die CommerzVentures-Partner im FinanceFWD-Podcast

Stefan Tirtey und Patrick Meisberger leiten mit CommerzVentures einen der erfolgreichsten deutschen Fintech-Wagniskapitalgeber – treten aber nur selten in der Öffentlichkeit auf. Ihr erstes Investment, die Trading-App Etoro, steht vor einem 10-Milliarden-Exit, Mambu und Marqeta sind globale Hoffnungsträger. Im FinanceFWD-Podcast sprechen die Managing Partner über ihren Werdegang.

Die Commerzbank befindet sich in einem großen Umbruch, 10.000 Stellen will das Unternehmen streichen und viele Filialen schließen, die Führung und der Aufsichtsrat sortierten sich zudem neu. Währenddessen schaut der eigene Wagniskapitalgeber, den die Bank mit 250 Millionen Euro ausgestattet hat, auf erfolgreiche Monate zurück.

Das erste Investment von CommerzVentures, die israelische Social-Trading-App Etoro, visiert einen Spac-Deal an – zu einer Bewertung von zehn Milliarden Dollar. Parallel stieg der Banking-Software-Anbieter Mambu am Anfang des Jahres zum Unicorn auf und Marqeta soll auch vor einem Börsengang stehen, ebenfalls zu einer 10-Milliarden-Bewertung. Kürzlich wurde Curv an Paypal verkauft. Bei den Fintech-Firmen waren Stefan Tirtey und Patrick Meisberger früh eingestiegen.

Ein Grund für den Erfolg? „Die Bank hat uns einfach machen lassen“, sagt Patrick Meisberger im Podcast. Sie seien keine Angestellte der Commerzbank und hätten das klare Ziel, „Geld zu verdienen“. Die Commerzbank stehe bei den Deals auch nicht im Vordergrund. In einzelnen Fällen vermittele der Investor Kooperationen.

Über den schlechten Ruf von Corporate-VC, ihre früheren Zweifel an den Neobanken und die hohen Tech-Bewertungen haben wir im Podcast gesprochen.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Tirtey und Meisberger über …

… ihr Verhältnis zur Commerzbank
… ihr erstes Investment bei Etoro
… Bewertungen einer Bank und einem Startup
… den Exit von Curv an Paypal
… die deutsche Bankenlandschaft

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!