Jan Beckers zählt zu den Urgesteinen der Berliner Startup-Szene (Bild: PR)

Meme-Hype, Inflationsangst und die besten Investmentideen – Jan Beckers’ Jahresrückblick

Partner-Podcast: Jan Beckers gibt Einblicke in seine Investment-Strategie: Alle zwei Wochen erscheint der Beckers-Bets-Podcast bei Finance Forward. In der vierten Folge geht es um seine besten und schlechten Picks des Jahres.

Für Investoren war das Jahr von Aufs und Abs geprägt. Das liegt bei manchen an Meme-Aktien, andere sorgten sich um die chinesische Regulierung oder Zinserhöhungen. Jan Beckers hat vor allem der weitere Siegeszug der Kryptowährungen beschäftigt. „2021 ist das Jahr, in dem zementiert wurde, dass Kryptowährungen hier sind, um zu bleiben“, sagt der Fondsmanager.

Die aktuelle Kursschwäche beim Bitcoin beunruhige ihn mittel- bis langfristig daher nicht. Er sei sehr zuversichtlich, dass der Bitcoin und andere Kryptoanwendungen nicht zuletzt durch NFTs auch in den kommenden Jahren auf dem Weg in den Massenmarkt sind.

Zufrieden ist Beckers auch damit, dass in diesem Jahr nichts dramatisch schiefgegangen sei. Zwar wären einige Einzelwerte immer wieder von größeren Kursstürzen getroffen worden, aber die großen Fehler habe man erfolgreich gemieden. Besonders die russische Digitalbank Tinkoff habe sich operativ „bombenstark“ entwickelt und ihre Position in Russland gefestigt und sei nach dem Kurs-Gewinn-Verhältnis immer noch so bewertet, wie andere Neobanken nach dem Kurs-Umsatz-Verhältnis.

Dennoch merkt Jan Beckers an, dass chinesische Werte einmal mehr in Mitleidenschaft gezogen wurden. „Nicht unbedingt wegen ihrer individuellen Performance, sondern weil sich das Gesamtsentiment auf China deutlich verschlechtert hat. Das hat uns Performance gekostet und insofern haben uns chinesische Werte in Summe wahrscheinlich am meisten belastet“, sagt Jan Beckers.

In Bezug auf die neusten Corona-Mutationen glaubt Beckers, dass es sich hierbei um ein „temporär begrenztes oder zumindest abebbendes Thema“ handelt. Für die Märkte sei die Inflation und die Frage, wie es mit den Zinsen weitergeht, bedeutend wichtiger. In vielen Teilen des Marktes seien diese Sorgen schon extrem stark eingeschlagen, sodass es für Anleger mit langfristigem Horizont sehr viele Chancen gäbe, zweistellige Renditen zu erzielen.

Mit Host Florian Adomeit spricht Jan Beckers im Podcast darüber, wie er 2021 aus Investorensicht erlebt hat, welche Bedeutung Omikron, Inflationsängste und Zinserhöhung für die Märkte haben und ob der jüngste Abverkauf schnell wachsender Unternehmen eine Einstiegsmöglichkeit bietet oder den Griff ins fallende Messer bedeuten würde.

In der heutigen Beckers Bets-Folge spricht Beckers über…

… seine besten und schlechten Picks des Jahres
… den jüngsten Abverkauf von Wachstumsunternehmen
… Global Internet Leaders vs. MSCI World
… die Bedeutung der Meme-Aktien für die Aktionärskultur

Über den Beckers Bets-Podcast

In Beckers Bets spricht Florian Adomeit mit Jan Beckers, dem CIO und Gründer von BIT Capital. Jan ist der aktuell erfolgreichste Assetmanager Europas. Alle zwei Wochen teilt er seine Meinung über die besten Investmentstrategien und wichtigsten Themen, die die Märkte dieser Welt bewegen. Jeden zweiten Donnerstag liefert euch dieser Podcast Insights über Aktien, Kryptos und die aktuellen Megatrends der Investment-Welt.

Anmerkung: Der Podcast ist eine Produktion der Podstars GmbH. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei den Podstars sowie beim Host Florian Adomeit. Die Bit Capital GmbH ist Presenting Partner des Podcasts.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!