KPIs im SEO für die Finanzbranche: Artur Kosch (Bild: Kosch Klink Performance)

Die aussagekräftigste KPI im SEO für Manager in der Finanzbranche

So kannst du auf einen Blick herausfinden, wie es um die aktuelle SEO-Performance in deinem Unternehmen steht!

Die meisten KPIs im SEO sind für Abteilungsleiter und Manager, die viele digitale Marketing-Kanäle verantworten, große Teams führen und fachlich nicht so tief bewandert sind, oft wenig aussagekräftig. Die wichtigste KPI im SEO sollte jedem Entscheider direkt und klar verdeutlichen, wie es um den Kanal SEO aktuell im Unternehmen steht!

Es gibt einige wichtige KPIs im SEO, die einem SEO-Manager dabei helfen, seine Maßnahmen zu bewerten, analysieren und daraus Ableitungen zu treffen. Diese KPIs sind aber meist viel zu fachlich für einen C-Level-Manager, Abteilungsleiter oder Geschäftsführer, um zu verstehen, wie es um die aktuelle SEO-Performance steht.

Oft werden diese Managementebenen von ihren SEOs mit Sichtbarkeitsindexen, Rankings, Klickzahlen, CTRs, Core Web Vitals Werten und anderen viel zu fachlichen Zahlen bombardiert und sollen dann selbst bewerten, ob SEO gerade performt oder nicht.

SEO-Manager: „Der SI ist um 0,8 Sichtbarkeitspunkte gestiegen, Ranking-AB ist um 3 Positionen gefallen, Ranking-XY ist dafür um 7 gestiegen!“

Managementebene: „Okay, wir haben uns zwar verbessert, aber wie ist die aktuelle SEO-Performance? Gut oder schlecht?“

Wenn die Managementebene nicht direkt bewerten kann, wie es um die SEO-Performance steht und was überhaupt möglich ist, wird es schwer, Entscheidungen zu treffen!

Was ist die wichtigste KPI im SEO?

Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich nochmal darauf besinnen, was SEO überhaupt bewirkt. Wieso betreiben Unternehmen SEO eigentlich?

Die schnelle und einfache Antwort: Menschen suchen in Suchmaschinen nach den Produkten und Dienstleistungen bzw. den Problemen, die die Produkte und Dienstleistungen lösen! SEO bewirkt, dass so viele Menschen wie möglich die Produkte und Dienstleistungen in Suchmaschinen finden!

Um bewerten zu können, wie gut die aktuelle SEO-Performance gerade ist, sollte man vorher wissen, wie hoch das Suchinteresse in der eigenen Branche bzw. Zielgruppe in Suchmaschinen ist und wie viel man von diesem Suchinteresse aktuell abdeckt!

Also wie groß ist der eigene Markt und wie groß ist der Marktanteil in Suchmaschinen?

Marktvolumen und Marktanteil

Topical Authority – Abdeckung eines Themenfeldes in den Suchergebnissen

Jeder gute SEO kann durch eine ausführliche Keyword-Recherche herausfinden, wie hoch das Suchinteresse und damit der eigene Markt in Suchmaschinen ist. Im zweiten Schritt sollte analysiert werden, für wie viele der Suchanfragen überhaupt ein Suchergebnis des Unternehmens in Suchmaschinen wie Google ausgespielt wird.

Wenn lediglich für 20% des gesamten Suchinteresses Ergebnisse in Suchmaschinen ausgespielt werden, unabhängig von der Position, darf sich vom Management die Frage gestellt werden: Wieso werden für die restlichen 80% keine Ergebnisse ausgespielt? Solch ein Ergebnis würde jedem Entscheider und Management direkt und klar verdeutlichen, wie es um die SEO-Performance gerade steht: Es gibt ordentlich Luft nach oben!

Was ist eine gute SEO-Performance?

Zu Beginn sollte es immer das Ziel sein, so nah wie möglich 100% bei der Suchabdeckung zu erreichen! Das bedeutet, dass für jede Suchanfrage in den Suchmaschinen eine Antwort auf der eigenen Unternehmensseite angeboten wird. Nur so kann eine Topical Authority erreicht werden!

„Google sollte nicht mehr an uns vorbeikommen, wenn unsere Zielgruppe nach unserem Thema sucht!“

Passend dazu eine E-Book Empfehlung: Topical Authority – der große Hebel im SEO in der Finanzbranche

Die Ausspielung in den Suchergebnissen ist zwar die Basis im SEO, zeigt aber noch nicht, wie viele Interessenten auch wirklich auf der Webseite gelandet sind. Daher sollte im nächsten Schritt analysiert werden, wie viel von dem gesamten Suchinteresse auch auf der eigenen Webseite landet.

Aus Erfahrung kann aber abgeleitet werden, je höher die gesamte Suchabdeckung in Suchmaschinen ist, desto höher die Positionierungen und dadurch auch der prozentuale Anteil der Besucher, die auf der Webseite landen.

Eine Suchergebnisabdeckung ab 70% stellt einen guten Wert dar, wohingegen eine Abdeckung der Klicks, also der prozentuale Anteil der Suchanfragen, die wirklich auf das Suchergebnis geklickt haben, ab 5% einen guten Wert darstellt. Bei diesen Werten kann das Management davon ausgehen, dass aktuell eine gute SEO-Performance herrscht und der Kanal SEO zufriedenstellend bis gut läuft!

Wann Details Sinn machen

Wann sich der Blick in die Details bei der Suchergebnisabdeckung und den Suchergebnisklicks lohnt.

Da vor allem Unternehmen in der Finanzbranche mehrere Produkte anbieten und diese auch unterschiedlich priorisieren, ist es sinnvoll, eine Analyse der Suchergebnisabdeckung für einzelne Produkte bzw. Dienstleistungen zu clustern.

Hierbei kann dann die Entwicklung der priorisierten Produkte bzw. Themencluster mit der steigenden Suchergebnisabdeckung verfolgt und überwacht werden, ohne sich vollkommen auf die Gesamtperformance zu versteifen.

Ein Dashboard, um die Entwicklung dieser Werte zu tracken, sollte für die Managementebene das wichtigste Kriterium sein, um jederzeit einschätzen zu können, wie die Performance im SEO ist!

Diese KPI kann auch dazu dienen, unrealistische Zielwerte, die vorgegeben werden, zu hinterfragen. Wenn bereits eine Suchvolumenabdeckung von über 90% und eine Klickabdeckung von über 10% erreicht wurde, wird es schwer, im SEO noch Wachstum zu erreichen! Hier sollte das primäre Ziel verfolgt werden, diese Performance zu halten und ggf. neue Themenbereiche bzw. Produkte und Dienstleistungen zu erschließen.

Suchergebnisabdeckung herausfinden – Anleitung für SEO-Manager!

Wie genau solch eine Analyse durchgeführt, überwacht und der Managementebene präsentiert wird, wird im folgenden E-Book Schritt für Schritt erklärt. Damit sollte jeder Entscheider jederzeit die Frage beantworten können, wie der Kanal SEO aktuell im Unternehmen performt, ohne sich in fachlichen Kennzahlen zu verlieren!

Hier E-Book kostenlos herunterladen!

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!