Entertainer Micky Beisenherz (Bild: Ronja Hartmann/Keepon)

„Früher habe ich mein Geld auf den Kopf gehauen“ – Fernsehmoderator Micky Beisenherz im MONEY MONEY-Podcast

Partner-Podcast: Moderator Steven Gätjen gibt Einblicke in die Finanzstrategien von Prominenten: Alle zwei Wochen erscheint der MONEY MONEY-Podcast bei Finance Forward. In dieser Folge zu Gast: der TV-Autor, Hörfunk-, Podcast- und Fernsehmoderator Micky Beisenherz.

Fragt man Micky Beisenherz, wie sich seine Berufung im Laufe der Zeit verändert hat, sagt er: „Unterm Strich ist nichts anders als über 30 Jahre später auch.“ Denn sein erstes Geld verdient er, gemeinsam mit seinen Cousins, beim Zeichnen von Cartoons und Aufnehmen von Hitparaden auf Kasetten.

Das erste richtige Geld verdient der heutige Podcast- und Fernsehmoderator als er zum Radio geht und dort eine Morning-Show moderiert. „Da habe ich das Geld erst einmal verbraten“, erzählt er im Gespräch mit Host Steven Gätjen. Später legt er das erste Mal Geld in einem Depot an. Das Geld stammt aus einem Gewinn einer Fernsehshow: „Zu Beginn der Quizshow-Welle im deutschen Fernsehen, habe ich bei Ulla Kock am Brink 50.000 Euro gewonnen“.

Im Laufe der Zeit merkt Beisenherz, dass sein Depot „nicht das einträglichste sein würde“. Er löst das Depot auf und kauft sich einen gebrauchten Porsche 911er, weil er daran mehr Spaß hat. Außerdem vertraut er einem befreundeten Finanzberater, der das Geld sehr breit streut und anlegt.

In welche Anlageklassen Micky Beisenherz investiert und welche überraschende Antwort er auf die 1-Million-Euro-Frage gibt, hört ihr in einer neuen Folge von MONEY MONEY.

Im MONEY MONEY-Podcast spricht Beisenherz über…
…sein erstes Geld
…die Anfänge Fernsehkarriere
…seinen Quizshow-Gewinn bei Ulla Kock am Brink
…den Rohstoff Gold

Im zweiten Teil der Folge hat Host Steven Gätjen die Finanzkorrespondentin vom Wirtschaftsmagazin Capital Birgit Haas zu Gast. Sie erzählt, warum Gold immer noch als sichere Anlage gilt, obwohl das Edelmetall keine Rendite oder Zinsen abwirft. Außerdem erklärt sie, was den Goldpreis antreibt, wie sich Silber oder Platin verhalten und auf welche Rohstoffe man in Zukunft setzen sollte.


Über den MONEY MONEY-Podcast

Im MONEY MONEY-Podcast spricht Host Steven Gätjen im 14-tägigen Rhythmus mit einer prominenten Persönlichkeit über das Thema Geld und Anlagestrategien. Die Deutschen sprechen nicht gerne über Geld. Da bilden Prominente natürlich keine Ausnahme. Dabei wäre es so spannend zu erfahren, wie sie über Geld denken, was ihnen Reichtum bedeutet und wie sie ihr Geld anlegen. Cannabis-Aktien, Beteiligungen an Startups oder doch lieber eine Oldtimer-Sammlung? Wie konservativ oder risikoreich sind die Promis in Sachen Finanzanlagen? Im MONEY MONEY-Podcast werden diese Geheimnisse gelüftet, er gibt Einblicke in die Finanzstrategien der Stars und Sternchen. Unterstützt wird das Gespräch von ausgewählten Finanz-Experten. Diese geben im Gespräch mit Host Steven Gätjen wertvolle Tipps und Einschätzungen rund um die jeweilige Geldanlage-Form. MONEY MONEY will inspirieren, sich dem Thema Geldanlage zu widmen. Die Inhalte sollen unterhalten und informieren, ohne dabei den Zeigefinger zu heben. Das Ziel ist keine Anlageberatung: Ihr entscheidet selbst, was ihr macht.
Anmerkung: Der Podcast ist eine Co-Produktion der Elbgorilla GmbH und der Podstars GmbH. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei den Podstars sowie beim Host Steven Gätjen. Die Commerzbank AG ist Presenting Partner des Podcast.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!