Gegründet wurde Moonfare von dem früheren Deutschland-Chef des amerikanischen Private-Equity-Fonds KKR, Steffen Pauls (Bild: PR)

„Wir sind große Fans von Tiger Global“ – Moonfare-Gründer Steffen Pauls im FinanceFWD-Podcast

Moonfare ist Ende des Jahres mit einer großen Runde in die Top-Liga der deutschen Szene aufgestiegen. Wohin das Investment-Startup nun steuert – das erzählt Gründer und CEO Steffen Pauls im Podcast.

Vor der Gründung seines eigenen Startups leitete Steffen Pauls das Deutschland-Geschäft des US-amerikanischen Private-Equity-Fonds KKR. Mit Moonfare hegt er nun große Ambitionen: Nach einer 125-Millionen-Finanzierung (Finance Forward berichtete) strebt das Unternehmen jetzt in die USA. Aber auch in Europa wächst die Firma schnell, innerhalb von wenigen Monaten stiegen die Kundenanlagen um die Hälfte, auf 1,5 Milliarden Euro von rund 2.200 Anlegern. Über die Plattform können Kunden in Private-Equity- oder Wagniskapitalfonds investieren.

Die Zielgruppe sind wohlhabende Privatanleger, die mit einer vergleichsweise bescheidenen Mindestanlage (50.000 Euro) in Vehikel investieren können, die ansonsten den Ultrareichen beziehungsweise institutionellen Investoren vorbehalten sind. Unter den Fonds ist beispielsweise auch Tiger Global. „Wir sind große Fans“, sagt Pauls im FinanceFWD-Podcast. Generell habe er ein Faible für US-Fonds. Trotzdem müssen sie die gleichen Standards einhalten, wie andere Fonds auch. „Wir schauen uns jedes Jahr mehr als 200 Fonds an, ungefähr 20 davon schaffen es auf die Plattform“, sagt Pauls.

Moonfare profitiere davon, dass sich die Privat-Equity-Industrie öffnen wolle und auch selbst daran interessiert sei, zugänglicher für Retailinvestoren zu werden. Um neue Kunden zu erreichen, setzt Pauls auf die Netzwerke seiner Bestandskunden. „Wenn man eine gewisse Durchdringung in einer Stadt erreicht hat, dann kommen die Leute von selbst auf uns zu.“ Das forciert das Startup so: Wer einem Freund oder Bekannten Moonfare empfiehlt, der wird mit Anteilen an der Firma belohnt. So entwickle sich in neuen Märkten eine anfangs langsame Wachstumskurve in eine exponentielle.

Wie der Vertriebstrick von Moonfare genau funktioniert und wie die Expansion in die USA gelingen soll – darüber spricht Steffen Pauls im FinanceFWD-Podcast.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Pauls über …

… seine Zeit bei KKR
… den Aufbau von Moonfare
… Tiger Global und Coatue
… die Kundenakquise eines Private-Equity-Fonds

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei SpotifyDeezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!