Sängerin und Startup-Gründerin Leslie Clio (Bild: Sarah Köster)

„Passives Einkommen ist in meiner Rolle als Sängerin nicht zu unterschätzen“ – Leslie Clio im MONEY MONEY-Podcast

Partner-Podcast: Moderator Steven Gätjen gibt Einblicke in die Finanzstrategien von Prominenten: Alle zwei Wochen erscheint der MONEY MONEY-Podcast bei Finance Forward. In der aktuellen Folge ist die Sängerin Leslie Clio zu Gast.

Aus der Hansestadt in die Hauptstadt. Leslie Clio stand bereits mit 17 Jahren finanziell auf den eigenen Beinen. Ihre erste eigene Wohnung finanzierte sich die Soul-Pop-Sängerin über Nebenjobs in Apotheken, Clubs und der Gastronomie – vor allem aber mit ihrer Musik. Diese Leidenschaft sei für sie nach wie vor „Hobby, Karriere und Bestimmung“, so die Wahl-Berlinerin im Gespräch mit Steven Gätjen.

Neben der Musik gründete Clio 2018 mit dem Handyketten-Label Phonie ein eigenes Unternehmen. Die Idee dazu kam ihr auf einem Festivalbesuch. Mittlerweile liegt der Fokus des Unternehmens auf dem Onlinegeschäft, Clio hat die Zügel aus der Hand gegeben und konzentriert sich wieder verstärkt auf ihre Musik. Vor zwei Jahren gründete sie mit House of Clio ihr eigenes Label. Wie kam dieser Schritt zustande? Das Musikgeschäft und die Einnahmen von Künstlern haben sich laut Clio durch Streaming-Dienste und die sozialen Medien stark verändert. Die romantische Vorstellung, dass Künstler mit einem Hit sofort „Rock ‘n’ Roll und berühmt“ sind, existiere nicht mehr.

Durch das Wegbrechen von Live-Auftritten hat bei der Sängerin in den vergangenen Jahren ein Umdenken stattgefunden. Ihre Songs sieht sie heutzutage wie Produkte, die für sie bei jeder Ausstrahlung im Radio passives Einkommen generieren. Dadurch erlangt sie Freiheit und ist „unabhängiger, wenn ich meine Kunst für mich arbeiten lasse“, verrät Clio.

In der neuen Folge von MONEY MONEY erfahrt ihr, wieso Reichtum nicht immer etwas mit Geld zu tun haben muss, wie Streaming-Dienste die Musikbranche verändern und wie man durch passives Einkommen Freiheit erlangen kann.

Im MONEY MONEY-Podcast spricht Leslie Clio über…

…den Wandel der Einkommensquellen im Musikgeschäft
…ihr Startup Phonie
…Freiheit durch passives Einkommen

Über den MONEY MONEY-Podcast

Im MONEY MONEY-Podcast spricht Host Steven Gätjen im 14-tägigen Rhythmus mit einer prominenten Persönlichkeit über das Thema Geld und Anlagestrategien. Die Deutschen sprechen nicht gerne über Geld. Da bilden Prominente natürlich keine Ausnahme. Dabei wäre es so spannend zu erfahren, wie sie über Geld denken, was ihnen Reichtum bedeutet und wie sie ihr Geld anlegen. Cannabis-Aktien, Beteiligungen an Startups oder doch lieber eine Oldtimer-Sammlung? Wie konservativ oder risikoreich sind die Promis in Sachen Finanzanlagen? Im MONEY MONEY-Podcast werden diese Geheimnisse gelüftet, er gibt Einblicke in die Finanzstrategien der Stars und Sternchen. Unterstützt wird das Gespräch von ausgewählten Finanz-Experten. Diese geben im Gespräch mit Host Steven Gätjen wertvolle Tipps und Einschätzungen rund um die jeweilige Geldanlage-Form. MONEY MONEY will inspirieren, sich dem Thema Geldanlage zu widmen. Die Inhalte sollen unterhalten und informieren, ohne dabei den Zeigefinger zu heben. Das Ziel ist keine Anlageberatung: Ihr entscheidet selbst, was ihr macht.

Anmerkung: Der Podcast ist eine Co-Produktion der Elbgorilla GmbH und der Podstars GmbH. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei den Podstars sowie beim Host Steven Gätjen. Die Commerzbank AG ist Presenting Partner des Podcast.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!