Sängerin und Produzentin Leslie Clio (Foto: Sarah Köster)

„Die Ausrede, es gäbe nicht genug Frauen, macht mich sauer“ – Leslie Clio im Female Finance Podcast mit Janin Ullmann

Partner-Podcast: Fernsehmoderatorin Janin Ullmann spricht alle zwei Wochen mit prominenten weiblichen Persönlichkeiten über finanzielle Unabhängigkeit. Gast in dieser Folge: Sängerin, Songwriterin und Produzentin Leslie Clio.

Im deutschen Durchschnitt verdienen Frauen 18 Prozent weniger im Jahr als ihre männlichen Kollegen. In der Musik- und Unterhaltungsbranche ist der Unterschied noch verheerender: Hier ist es sogar ein Gefälle von 30 Prozent. Eine Tatsache, die Leslie Clio nicht von ihrem Vorhaben abhalten konnte Sängerin zu werden, um mit Musik ihr Geld zu verdienen.

Im Gespräch mit Janin Ullmann erklärt die Sängerin, dass ihr schon als Kind klar war, was sie später einmal machen will. Das sei ein großes Privileg gewesen, weil sie all ihre Energie und Zeit in ihre musikalische Karriere investieren konnte. Nach dem Schulabschluss reiste Clio zunächst mit dem Rucksack zwei Jahre durch Indien. Diese Erfahrung half der Sängerin, die verschiedenen Facetten einer unvorhersehbaren Musikkarriere einzuordnen: „Das hat mir schon mit Mitte 20 den Blick auf die unterschiedlichsten Perspektiven und verschiedene Lebenswege eröffnet. Es hat mir Angst genommen und Selbstvertrauen gegeben.“ Vertrauen, aus dem die Musikerin auch Vertrauen in ihre finanzielle Sicherheit entwickelt.

Im Alter von 17 Jahren zog sie in eine eigene Wohnung und steht seitdem finanziell auf eigenen Beinen. „Beim Sparen war ich in den letzten Jahren etwas naiv und zufrieden, solange ich machen konnte, was ich wollte“, erzählt sie Sängerin. Um langfristig finanziell unabhängig zu sein, investiert sie in sich selbst – in ihr eigenes Label. Dabei macht Leslie Clio auf das Ungleichgewicht in der Branche aufmerksam, denn Aufklärung sei der einzige Weg, um die alten Strukturen aufzubrechen und mit Gegenwind eine Plattform und Sicherheit schaffen zu können. Denn Ausrede „Es gibt einfach nicht genug Frauen“ mache die Sängerin sauer. Als Antwort produziert sie ihr neues Album in Eigenregie – mit einem ausschließlich weiblichen Team.

In dieser Folge als Expertin dabei: Karolina Decker, CEO und Co-Founderin von Finmarie. Nach 10 Jahren in der Führung in der Bankenbranche gründet sie Finmarie, um sich mit der Online-Finanzplattform für finanzielle Aufklärung und mehr Selbstbestimmtheit für Frauen im Umgang mit den eigenen Finanzen einzusetzen.

Über Female Finance:

Female Finance ist der Podcast zur finanziellen Unabhängigkeit von Frauen – von und mit Janin Ullmann. Alle zwei Wochen spricht TV-Moderatorin und Journalistin mit inspirierenden Frauen und Expertinnen zu Themen wie Altersvorsorge, Geldanlage, Unternehmertum oder auch den Weg in die Selbstständigkeit. Jeden zweiten Donnerstag möchte Female Finance aufklären, informieren und Mut machen – denn Frauen sind in unserer Gesellschaft immer noch in vielen Bereichen benachteiligt oder unterrepräsentiert.

Dieser Podcast wird präsentiert von Finance Forward und produziert von Podstars by OMR. Exklusiver Staffelpartner von Female Finance ist Patreon.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!