Auf der Finance-Forward-Couch sitzt eine Reihe namhafter Kommentatoren (Bild: PR)

Unsere Kommentatoren auf der Finance-Forward-Bühne

In Panels und Fireside-Chats fordern wir auf der Finance-Forward-Konferenz am 18. Mai in Hamburg die Ideen der wichtigsten Entscheider der Fintech-Branche heraus. Neben unseren Speakern auf der Bühne sitzt eine Reihe an Branchen-Beobachtern, die das Gesagte kommentieren und hinterfragen werden – aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Das ist unser Konzept und die Köpfe dahinter.

Das Programm ist fast fertig: Fintech-Schwergewichte wie N26-Gründer Valentin Stalf, Ratepay-CEO Nina Pütz, FTX-Gründer Sam Bankman-Fried oder Check24-Chef Henrich Blase sprechen auf der Finance-Forward-Konferenz am 18. Mai in Hamburg. Rund 30 Speaker haben wir bereits bestätigt. Doch nach den Gesprächen und Panel-Diskussionen wollen wir sie nicht gleich entkommen lassen.

Deshalb haben wir uns Folgendes überlegt: Am Rand der Bühne steht ein Sofa, für das wir eine Reihe schlauer Köpfe gewinnen konnten. Sie sollen die Aussagen der Speaker hinterfragen und kommentieren. Die Beobachter werden im Austausch mit unserem Moderator Steven Gätjen nach den Talks noch einmal andere Perspektiven auf die ganz unterschiedlichen Themen bieten.

Hier ist unsere Auswahl, die von einer Influencerin über einer Gründerin aus der Klarna-Mafia bis zu Aktienexperten reicht:


Hier geht es zu den Tickets – und zu allen weiteren Informationen der Finance-Forward-Konferenz.


Max Flötotto ist Senior Partner bei McKinsey. Er leitet die Banking Practice der Beratungsfirma in Deutschland und die europäische Fintech Practice. Er arbeitet mit seinen Klienten an Themen rund um Strategie, M&A und den Aufbau neuer Geschäftsbereiche.

– Seit 25 Jahren ist André Bajorat in der deutschen Digitalwirtschaft unterwegs. Einem breiten Publikum ist der ehemalige Chef des API-Fintechs Figo als Gründer des Branchenportals Payment & Banking bekannt. Seit 2020 ist Bajorat „Head of Strategy Corporate Bank“ bei der Deutschen Bank.

– Als Managerin hat Lena Hackelöer vor etwa zehn Jahren das Deutschland-Geschäft für den Paymentriesen Klarna mit aufgebaut. Die Deutsch-Schwedin leitet nun mit Brite ihr eigenes Fintech, sie ist ein Teil der „Klarna-Mafia“.

– Youtuber und Kolumnist Rezo hat sich über seine eigene Community hinaus einen Namen durch seine politische Äußerungen gemacht, beispielsweise mit seinem Video „Die Zerstörung der CDU“. Insgesamt wurden seine Videos 550 Millionen mal angeschaut.

Christian W. Röhl beobachtet die Aktienmärkte seit Jahren und bloggt darüber. Der Experte hat sich über verschiedene Kanäle eine eigene Followerschaft aufgebaut und kommentiert regelmäßig die Geschehen an den Märkten.

Bereits angekündigt hatten wir:

– Die Influencerin Diana zur Löwen wurde mit Mode- und Beauty-Inhalten auf Youtube und Instagram bekannt – heute folgen ihr mehr als eine Million Menschen. Inzwischen spricht zur Löwen vor allem über politische Themen, Gleichberechtigung, Startup-Investments und Geldanlage. Sie gehört zu einer neuen Anleger-Generation.

Nina Rinke ist Investorin bei dem Wagniskapitalgeber Earlybird. Sie fokussiert sich auf die Themen Fintech und Legaltech. Der deutsche Fonds ist für seine Investments in Finanz-Startups bekannt, darunter die Smartphone-Bank N26 bekannt. Rinke ist ausgebildete Juristin mit den Schwerpunkten IT-Recht.

– Die beiden Podcaster Philipp Glöckner und Philipp Klöckner haben seit Beginn der Pandemie mit ihrem Format Doppelgänger einen der meistgehörten deutschen Business-Podcasts aufgebaut. Zwei Mal pro Woche analysieren und kommentieren sie Geschäftsmodelle, Börsenkurse und das Twitterfeed von Frank Thelen.

Live könnt ihr unsere Experten und alle Speaker am 18. Mai bei uns auf der Finance-Forward-Konferenz erleben.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!