Jan Beckers zählt zu den Urgesteinen der Berliner Startup-Szene (Bild: PR)

„Wir stecken in einer geopolitischen Zeitenwende“ – Jan Beckers im Beckers-Bets-Podcast

Partner-Podcast: Jan Beckers gibt Einblicke in seine Investment-Strategie: Alle zwei Wochen erscheint der Beckers-Bets-Podcast bei Finance Forward. In dieser Folge gibt Beckers einen Rückblick auf das erste Quartal, setzt Lichtblicke für zukünftige Marktentwicklungen und geht auf Divergenzen bei Twitter ein.

Es gibt wohl kaum einen Namen, der in den letzten Tagen so oft erwähnt worden ist wie der von Elon Musk. Der CEO von Tesla liebäugelt mit einem Kauf des US-Nachrichtendienstes Twitter und sorgt mit radikalen Zukunftsaussichten für Aufregung an den Kapitalmärkten. In der aktuelle Beckers-Bets-Episode geht Florian Adomeit zusammen mit Jan Beckers näher auf das aus San Francisco stammende Unternehmen ein.

Besonders spannend ist für Beckers die große gesellschaftliche Relevanz, die sich Twitter mittlerweile aufgebaut hat. Diese Entwicklung spiegelt sich auch darin wider, „das wichtige Politiker und Geschäftsleute der westlichen Welt Twitter als zentrales Kommunikationsmedium aufgenommen haben“, so Beckers.

Jedoch habe Twitter es bisher nicht geschafft, sein Geschäftsmodell adäquat zu monetarisieren. Vergleicht man den IPO-Schlusskurs der Aktie mit dem heutigen Wert, so spiegelt sich die gesellschaftliche Akzeptanz des Mediums nicht in der Unternehmensbewertung wider. Beckers sieht daher insbesondere bei der wirtschaftlichen Entwicklung von Twitter noch Potenzial nach oben, sofern das Geschäftsmodell konstant weiterentwickelt wird.

Im Gegensatz zu Twitter gebe es auf den jetzigen Preisniveaus einige weniger riskante Investments mit vielversprechenden Aussichten, wenn Anleger dazu bereit sind, die Aktien zwei bis drei Jahre zu halten. Beispielhaft spricht der CIO und Gründer von BIT Capital über die starke Entwicklung von Upstart.

Enttäuschendes Quartal für „Growth-Tech-Investoren“

Rückblickend auf die vergangenen drei Monate bezogen, spricht Beckers von einem „sehr enttäuschenden Quartal für alle Growth-Tech-Investoren“. Bereits im Januar ließen sich die korrigierten Unternehmensbewertungen von schnell wachsenden Technologieunternehmen verstärkt spüren. Durch die ansteigende Inflation und die damit verbundenen Ängste der Anleger erlitten die Aktienmärkte im Januar einen Tiefschlag. Nachdem viele Investoren in den darauffolgenden Wochen kurzzeitig auf eine Erholung der Märkte hoffen konnten, kam die Ukraine-Krise und mit ihr eine geopolitische Zeitenwende.

Laut Beckers werden uns die daraus entstandenen Implikationen noch lange verfolgen, wodurch die Märkte gesamthaft stark beeinflusst werden könnten, da Lieferketten wegbrechen und viele Anleger verunsichert über zukünftige Entwicklungen sind.

Dennoch bleibt Beckers optimistisch für die Zukunft und sieht insbesondere im Cyber-Security Sektor mit Palo Alto Networks und Okta einige Lichtblicke. Die Relevanz von Datensicherheit und damit verbundenen Geschäftsmodellen sei insbesondere in Krisenzeiten zu erkennen. Durch die Größe und das Entwicklungspotenzial des Cyber-Security-Sektors sei dieser auch für Big-Tech Unternehmen interessant: „Microsoft ist bereits ein wichtiger Spieler und in diesem Bereich sehr aktiv“. Um gute Investments zu erzielen, sei daher das Timing von zentraler Bedeutung. Anleger müssten gut abschätzen, bis wann sich der Trend erweitert und ab welchem Zeitpunkt die Unternehmen überbewertet sind. Dies könne man durch kontinuierliche Gespräche mit Kunden, Unternehmen und Experten erkennen und dementsprechend agieren.

Aber auch in klassischen Branchen lassen sich vielversprechende Investmentmöglichkeiten erkennen. Nach langem Stillstand sieht Beckers in Unternehmen der Reise- und Eventbranche durch die wieder eröffneten Möglichkeiten und die zurückgekehrte Reiselust der Bevölkerung großes Potenzial. Beispielhaft führt Beckers das indische Online-Unternehmen MakeMyTrip an, dessen Geschäftsmodell man als eine Kombination aus booking.com und FlixBus verstehen kann.

Bedeutung von Privacy-Krypto-Währungen steigt

Zum Abschluss des Gesprächs gibt Beckers noch seine Aussicht auf die zukünftige Entwicklung der Märkte. Er hält es für wahrscheinlich, dass man im Laufe der nächsten Monate oder im Laufe des nächsten Jahres eine Erholung der Märkte erwarten kann, zumindestens, wenn man Sub-Sektoren mit anderen Kernproblemen ausklammert.

Durch das Voranschreiten der technologischen Entwicklung lässt sich auch ein kontinuierliches Wachstum der Anzahl an Krypto-Investoren und Nutzern erkennen. Daher sei es an dieser Stelle von entscheidender Bedeutung, genau zu identifizieren, wo Nutzer unterwegs sind und was aktiv genutzt wird, um die relevantesten Business Cases abzuleiten.

Beckers verdeutlicht im Gespräch mit Florian Adomeit die steigende Bedeutung von Privacy-Währungen wie Monero. Diese seien durch die gestiegene organische Nachfrage sehr vielversprechend: „Das sind wahnsinnig große Themen mit hohen Wachstumschancen, bei denen eine tatsächliche Entwicklung und Nutzung zu erkennen ist“.

In der heutigen Beckers Bets-Folge spricht Jan Beckers über…

… den enttäuschenden Verlauf des ersten Quartals

… die entstandene Divergenz bei Twitter

… den Cyber-Security Sektor

… Privacy-Währungen 

Über den Beckers Bets-Podcast

In Beckers Bets spricht Florian Adomeit mit Jan Beckers, dem CIO und Gründer von BIT Capital. Jan ist der aktuell erfolgreichste Assetmanager Europas. Alle zwei Wochen teilt er seine Meinung über die besten Investmentstrategien und wichtigsten Themen, die die Märkte dieser Welt bewegen. Jeden zweiten Donnerstag liefert euch dieser Podcast Insights über Aktien, Kryptos und die aktuellen Megatrends der Investment-Welt.

Anmerkung: Der Podcast ist eine Produktion der Podstars GmbH. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei den Podstars sowie beim Host Florian Adomeit. Die Bit Capital GmbH ist Presenting Partner des Podcasts.

Gewinnspiel: Wir von Finance Forward verlosen exklusiv für unsere Beckers-Bets-Hörer zweimal zwei Tickets für die Finance-Forward Konferenz am 18. Mai in Hamburg. Dabei handelt es sich um eine sehr spannende Fintech-Konferenz, wo auch Jan sprechen wird. Wenn ihr ihn und viele weitere Gründer und Experten gerne mal live sehen wollt, dann nutzt die Chance.

Alles was ihr dafür tun müsst:

1. Folgt den LinkedIn-Seiten von Finance Forward und BIT Capital.

2. Markiert den LinkedIn-Artikel von Finance Forward zur aktuellen Episode mit gefällt mir und markiert eine Person eurer Wahl, mit der ihr gerne auf die Konferenz gehen würdet.

Für die Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel siehe: https://podstars.de/teilnahmebedingungen-beckers-bets-gewinnspiel/.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!