Neben Autos hat Sidney Hoffmann einen Teil seines Vermögens noch in Immobilien und Aktienfonds angelegt (Bild: OMR)

„Ich habe gedacht, ich bin voll der Broker“ – Auto-Unternehmer Sidney Hoffmann im MONEY MONEY-Podcast

Moderator Steven Gätjen gibt Einblicke in die Finanzstrategien von Prominenten: Alle zwei Wochen erscheint der MONEY MONEY-Podcast bei Finance Forward. Dieses Mal zu Gast: TV-Moderator und Unternehmer Sidney Hoffmann.

Sein erstes Geld, das Sidney Hoffmann mit dem Austragen von Zeitungen und als Aushilfe auf dem Großmarkt verdient hat, investierte er daraufhin in Überraschungseier. Die hat der heutige Autotuner wieder verkauft und sich damit dann sein erstes kleines Motorrad gekauft: eine Suzuki RG 80er Gamma. „Mittlerweile esse ich aber lieber die Kinderschokolade, die drum herum ist“, sagt er im Podcast. Auch heute sammelt er noch, mittlerweile aber keine Spielzeugfiguren mehr, sondern seltene Autoteile. Der erste Business-Case: Felgen verkaufen auf Ebay.

Seine Hauptinvestments sind mittlerweile in Autos, Autoteile und Motorräder – die hält er dann oftmals auch lange. Das jedoch nicht nur aus taktischen Gründen, sondern vor allem aus Liebe zum Produkt: „Das ist für mich attraktiver als ein Geldkonto“. Nebenbei moderierte der Autohändler noch diverse Sendungen im deutschen TV, unter anderem Die PS-Profis.

Um mit Autos und Autotuning nachhaltig ein Vermögen aufzubauen, müsse man sein Geschäft auf Masse skalieren, so Hoffmann. Seine Investitionsstrategie sei vielmehr von Leidenschaft, eigener Expertise und Bauchgefühl geprägt. „Ich bin nicht der klassische Händler, der will ich aber auch gar nicht sein“, sagt er.

Das Autotuning sei insgesamt eher ein langfristiges Investment, ein Beispiel dafür ist sein Projekt, einen T2-Bus umzubauen – das kann dann auch schon mal sechs Jahre dauern. Dabei geht es bei Tuning-Aufträgen auch heute immer noch rein um das Objekt, sein Promi-Bonus hilft ihm bei der Wertsteigerung eines getunten Fahrzeugs nicht.

Neben Autos hat Sidney einen Teil seines Vermögens noch in Immobilien und Aktienfonds angelegt. In der Vergangenheit habe er kein glückliches Händchen beim Aktieninvestment gehabt und sich daraufhin entschieden, diesen Investment-Arm herunterzufahren.

Im zweiten Teil des Podcast erklärt Jan Karnath, Co-Gründer und CEO von Timeless, wie man in Sachwerte wie Autos, aber auch Uhren oder Sneakers in Anteilen investieren kann.

Über den MONEY MONEY-Podcast

Im MONEY MONEY-Podcast spricht Host Steven Gätjen im 14-tägigen Rhythmus mit einer prominenten Persönlichkeit über das Thema Geld und Anlagestrategien. Die Deutschen sprechen nicht gerne über Geld. Da bilden Prominente natürlich keine Ausnahme. Dabei wäre es so spannend zu erfahren, wie sie über Geld denken, was ihnen Reichtum bedeutet und wie sie ihr Geld anlegen. Cannabis-Aktien, Beteiligungen an Startups oder doch lieber eine Oldtimer-Sammlung? Wie konservativ oder risikoreich sind die Promis in Sachen Finanzanlagen? Im MONEY MONEY-Podcast werden diese Geheimnisse gelüftet, er gibt Einblicke in die Finanzstrategien der Stars und Sternchen. Unterstützt wird das Gespräch von ausgewählten Finanz-Experten. Diese geben im Gespräch mit Host Steven Gätjen wertvolle Tipps und Einschätzungen rund um die jeweilige Geldanlage-Form. MONEY MONEY will inspirieren, sich dem Thema Geldanlage zu widmen. Die Inhalte sollen unterhalten und informieren, ohne dabei den Zeigefinger zu heben. Das Ziel ist keine Anlageberatung: Ihr entscheidet selbst, was ihr macht.

Anmerkung: Der Podcast ist eine Co-Produktion der Elbgorilla GmbH und der Podstars GmbH. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei den Podstars sowie beim Host Steven Gätjen. Die Commerzbank AG ist Presenting Partner des Podcast.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!