Wefox-Gründer Julian Teicke (Bild: Unternehmen)

„Das Ego muss am Straßenrand abgelegt werden“ – Wefox-Gründer Julian Teicke im FinanceFWD-Podcast

600 Mitarbeiter beschäftigt sein Versicherungsstartup Wefox mittlerweile. Gründer Julian Teicke muss das große Startup gut durch die Krise führen und will gleichzeitig eine Corona-App entwickeln – darüber spricht der Gründer heute im FinanceFWD-Podcast.

Julian Teicke dreht gerade auf: Zusammen mit bekannten Tech-Unternehmen wie Finleap und N26 hat er die Initiative Gesund-zusammen gebildet. Gemeinsam wollen die Startups eine Corona-Tracking-App für ganz Deutschland entwickeln.

Parallel muss er sein Versicherungsstartup Wefox mit 600 Mitarbeitern in mehreren europäischen Ländern durch die Krise führen. Die Expansion in weitere Märkte wird zunächst auf Eis gelegt, um länger durchzuhalten. Warum Teicke sich der App-Koalition angeschlossen hat – und welche „erschreckende Erfahrungen“ er mit Wagniskapitalgebern gemacht hat, das erzählt der Gründer im FinanceFWD-Podcast.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Teicke über …

… den Wettbewerb mit anderen Corona-Apps
… einen Shitstorm gegen ihn auf Linkedin
… das Versicherungsgeschäft in Zeiten der Krise
… strikte Home-Office-Regeln
… das fragwürdige Verhalten von Investoren

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!

Daily FFWD Newsletter

In unserem Newsletter liefern wir von Montag bis Freitag jeden Morgen exklusive News, Analysen und Interviews aus der neuen Finanzwelt. Um den Newsletter zu erhalten, einfach Mailadresse und Namen eintragen: