Seit Beginn der Pandemie beschäftigt sich Influencerin Luisa Lion mit Aktien (Bild: privat)

„Mit 30 wollte ich meine erste Eigentumswohnung besitzen“ – Unternehmerin Luisa Lion im Female Finance Podcast mit Janin Ullmann

Partner-Podcast: Fernsehmoderatorin Janin Ullmann spricht alle zwei Wochen mit prominenten weiblichen Persönlichkeiten über finanzielle Unabhängigkeit. In dieser Folge zu Gast: Unternehmerin und Influencerin Luisa Lion.

Es war ihr Traum, eine Immobilie zu besitzen, bevor sie 30 Jahre alt wird – um nicht von den steigenden Mietpreisen abhängig zu sein, sagt Luisa Lion. Der Plan ging auf: Mit 27 kaufte die Influencerin ihre erste Eigentumswohnung in Hamburg. Eine Kapitalanlage, denn das habe vor allem als Selbstständige steuerliche Vorteile, wie die Unternehmerin im Gespräch mit Janin Ullmann erzählt. 

Entscheidend bei der Auswahl der richtigen Immobilie ist für Luisa Lion nur: „Lage, Lage Lage“. Dabei investiert die Influencerin viel Zeit in die Suche und besichtigt durchschnittlich 20 bis 30 Objekte, bis sie die richtige Immobilie für ihre Ansprüche gefunden hat. Die Ausdauer zahlt sich aus: Inzwischen besitzt die Unternehmerin, die auch in Aktien, ETFs und Kryptowährungen investiert, drei Immobilien als Kapitalanlage und eine Eigentumswohnung, in der sie selbst lebt. Der entscheidende Vorteil: Beim Verkauf des Eigenheims sind die Gewinne unter bestimmten Bedingungen steuerfrei. Für Luisa Lion eine attraktive und sichere Art, ihr Geld anzulegen.

Beim Kauf ihrer ersten Immobilie brachte sie 80.000 Euro Eigenkapital mit ein. „Man braucht aber nicht unbedingt viel Geld“, erzählt die Influencerin. Den gesamten Preis ihrer letzten Wohnung finanzierte die Unternehmerin durch die Bank und kommt ausschließlich für die Kaufnebenkosten sofort auf. Durch cleveres Verhandeln konnte sie den Kaufpreis um 50.000 Euro senken. Sie erzählt, dass es sich immer lohnt etwas über die Verkäufer zu wissen: „Wer sich einmal dazu entschieden hat zu verkaufen, will das schnell tun.“

Als Nächstes möchte sich Luisa Lion in Nordrhein-Westfalen nach Immobilien umsehen. Hier sieht sie im Vergleich zu Hamburg noch die Möglichkeit, statt einer einzelnen Wohnung ein Mehrparteienhaus zu kaufen. Über ihre Geldanlage-Strategie spricht sie in dieser Woche im Podcast:

In dieser Folge als Expertin dabei: Dorothea Metasch. Um mehr Frauen dazu zu inspirieren, frühzeitig über Investments nachzudenken, gründete sie 26 Homes. Das Immobilien-Startup kuratiert wöchentlich einen Newsletter und informiert seine Instagram-Community über Neubauprojekte, Wohnungen und Branchenkontakte.

Über Female Finance:

Female Finance ist der Podcast zur finanziellen Unabhängigkeit von Frauen – von und mit Janin Ullmann. Alle zwei Wochen spricht TV-Moderatorin und Journalistin mit inspirierenden Frauen und Expertinnen zu Themen wie Altersvorsorge, Geldanlage, Unternehmertum oder auch den Weg in die Selbstständigkeit. Jeden zweiten Donnerstag möchte Female Finance aufklären, informieren und Mut machen – denn Frauen sind in unserer Gesellschaft immer noch in vielen Bereichen benachteiligt oder unterrepräsentiert.

Dieser Podcast wird präsentiert von Finance Forward und produziert von Podstars by OMR. Exklusiver Staffelpartner von Female Finance ist Patreon.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!