Aus der Fintech-Szene zur Deutschen Bank: Lena Justen. (Bild: PR)

Lena Justen wechselt zur Deutschen Bank

Neuzugang aus der Fintech-Szene: Nach ihrer Zeit bei Fino fängt Lena Justen nun bei der Deutschen Bank an und wird sich dort mit um die Produktentwicklung kümmern.

Ein weiterer Szene-Kopf wechselt zur Deutschen Bank. Lena Justen verantwortet künftig, die „Entwicklung übergreifender Produktansätze“ bei der Unternehmensbank. Zuvor hatte die 33-Jährige Fino mit aufgebaut – und bereits vor einiger Zeit wieder verlassen (Finance Forward berichtete). Bei Fino entwickelte sie ein Finanzdashboard für kleine und mittlere Unternehmen mit.

Als Managerin bei der Deutschen Bank wird sie an den Produktchef Rafael Otero berichten, der ebenfalls aus der Fintech-Szene kommt. Otero leitete Payleven, das später mit Sumup zusammengegangen ist. „Wir wollen in der Unternehmensbank die Entwicklung neuer und die Verzahnung bestehender Produkte weiter beschleunigen“, wird Otero zitiert. Dafür sei Justen die richtige Personalie

Die Unternehmensbank hat in den vergangenen Jahren gleich mehrere Manager aus der Fintech-Szene geholt, darunter André Bajorat und Jochen Siegert, bekannt von dem Branchenportal Payment und Banking sowie die Kontist-Chefin Sibylle Strack.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!