Nico Hintze hat seinem Blog „Finanzglück“ 2015 gegründet (Bild: Privat)

„Geld ist ein machtvolles Werkzeug, mit dem man sich Freiheit und damit auch Glück kaufen kann“

Nico Hintze hat mit seinem Blog „Finanzglück“ in diesem Jahr den Finanzblog-Award der Comdirect gewonnen. Im Interview verrät er das Geheimnis eines erfolgreichen Finanzblogs.

Die weltweite Blogosphäre wächst stetig und längst sind Blogs neben den klassischen Medien als wichtige Informationsquelle etabliert. Auch in der Finanzbranche ist das nicht anders. Die Anzahl an Finanzblogs nimmt zu.

Seit mittlerweile elf Jahren zeichnet der Comdirect Finanzblog Award die besten deutschsprachigen Finanzblogs aus. Eine fachkundige Jury ermittelt jedes Jahr die besten Finanzbloggerinnen und Finanzblogger. Dieses Jahr konnte sich Nico Hintze mit seinem Blog „Finanzglück“ gegen knapp 60 andere Finanzblogs durchsetzen.

Nico, du hast den Comdirect Finanzblog Award 2021 gewonnen – herzlichen Glückwunsch! Was zeichnet für Dich den Preis aus?

Der Finanzblog Award ist so etwas wie der Oscar der Finanzblogger-Community. Mehr geht nicht. Von daher war meine Freude riesig, als bei der Award-Verleihung Hamburg mein Name für den Hauptpreis verkündet wurde.

Wie bist du zu der Idee von Finanzglück gekommen?

Die Idee für Finanzglück hatte ich bereits 2015, während einer längeren Elternzeitpause, die wir auf einem Weingut in der Toskana verbrachten. Die ersten Texte sind mit einem guten Glas Chianti in der Hand entstanden. Das Ziel war damals meinen eigenen Weg in die finanzielle Freiheit zu dokumentieren. Finanzglück war also eher für mich als für die breite Masse gedacht. Der Blog wuchs aber schnell und es bildete sich schon früh eine enge Community. Über die Jahre schärfte sich der Fokus hin zu einem Finanzblog für Familien mit der Zielgruppe Eltern.

Macht Geld glücklich?

Geld ist nichts anderes als ein Werkzeug. Aber ein machtvolles Werkzeug, mit dem man sich Freiheit und damit auch Glück kaufen kann. Ausreichend Vermögen erlaubt mir meine Zeit mit den Tätigkeiten und Menschen zu verbringen, die mir wichtig sind. Geld ist eine Art Sprungbrett und Sicherheitsnetz zugleich, indem ich neues ausprobieren kann, ohne mir finanzielle Sorgen dabei zu machen.

Meine Frau und ich haben uns über die letzten zehn Jahre gezielt Vermögen aufgebaut, so dass wir heute beide an nur drei Tagen pro Woche in Teilzeit arbeiten und viel Zeit mit unseren jungen Kindern genießen. Das ist uns wichtig. Das macht uns glücklich.

Wie schaffst du es, in deinem Blog Finanzwissen auf eine lockere Art und Weise zu vermitteln?

Der Trick ist die Authentizität. Ich schreibe immer aus einer sehr persönlichen Sicht, denn das interessiert die Leserinnen und Leser am meisten. Dabei lege ich Wert auf humorvolle und interessante Texte – also das Gegenteil eines SEO-optimierten Blogartikels. Diese Einmaligkeit scheint den Unterschied zu machen.

Warum sind gerade Blogs eine wichtige Informationsquelle für Finanzthemen?

Weil sie Finanzwissen anders vermitteln, auf eine sehr persönliche Weise eben. Alles nötige Finanzwissen gibt es detailliert aufbereitet in der örtlichen Bibliothek. Aber die Hemmschwelle, solche Finanzbücher zu lesen, ist oft zu groß. Es macht einfach mehr Spaß einen guten Finanzblog zu lesen (oder Podcast zu hören).

Du wirst nächstes Jahr wahrscheinlich Gastjuror beim Comdirect Finanzblog Award sein. Worauf wirst du bei den Blogs besonders achten?

Ich lege großen Wert auf die Qualität des geschriebenen Wortes. Ein guter Finanzblog sollte Wissen vermitteln und angenehm zu lesen sein.


Über den comdirect finanzblog award: Seit mittlerweile elf Jahren zeichnet comdirect die besten deutschsprachigen Finanzblogger mit dem finanzblog award aus. Eine objektive, fachkundige Jury ermittelt anhand verschiedener Kriterien, wie zum Beispiel die Qualität der Sprache und Inhalte sowie die Interaktivität und die Gestaltung der Blogs, die besten Finanzblogs Deutschlands. Aber auch das Publikum hat Mitspracherecht beim finanzblog award: Zum einen können Leser:innen ihren Lieblingsblog vorschlagen und zum anderen können sie ihren eigenen Publikumspreis vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert. Dieses Jahr wurde der comdirect finanzblog award am 29. Oktober 2021 in Hamburg verliehen: Nico Hintze konnte sich mit seinem Blog „Finanzglück“ gegen knapp 60 andere Finanzblogs durchsetzen. 

Mehr Infos zum comdirect finanzblog award findest du hier

finanzblog award | comdirect magazin

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!