Blick aufs OMR Festival, den Veranstaltungsort der FFWD-Konferenz (Bild: OMR)

Finance-Forward-Konferenz 2020: Die nächsten Speaker

Am 12. Mai veranstalten wir auf dem Hamburger OMR Festival unsere erste Finance-Forward-Konferenz. Heute können wir das Lineup weiter vervollständigen – freut euch auf diese Speaker.

In weniger als drei Monaten bringen wir zum ersten Mal die wichtigsten Köpfe aus Fintechs, Insurtechs, Banken und Krypto-Welt für unsere Finance-Forward-Konferenz 2020 zusammen. Die ersten Speaker haben wir bereits öffentlich gemacht (etwa N26-Gründer Valentin Stalf, Joonko-CEO Carolin Gabor, Raisin-Gründer Tamaz Georgadze und DKB-CDO Arnulf Keese).

Heute können wir das Lineup noch einmal deutlich erweitern – diese Namen erwarten euch am 12. Mai in Hamburg: (Tickets gibt es übrigens hier)

Tim Sievers hat mit Deposit Solutions eines der wenigen deutschen Fintech-Unicorns geschaffen. Sein Tagesgeldvermittler mit den Marken Zinspilot und Savedo wird von Geldgebern wie Peter Thiel, Kinnevik und seit kurzem auch der Deutschen Bank unterstützt.

Frauke Hegemann ist seit Anfang des Jahres CEO der Comdirect – mitten in einer der größten Umbauoperationen der deutschen Bankenbranche. Sie beschäftigt sich mit Themen wie New Work und der Frage, wie Kreditinstitute etwa mithilfe von künstlicher Intelligenz ihr Geschäft skalieren können.

Schon 2007 gründete Raffael Johnen den Peer-to-Peer-Kreditmarktplatz Auxmoney. Aus dem Fintech-Urgestein ist ein Unternehmen mit 300 Mitarbeitern geworden, das bis jetzt über eine Milliarde Euro an Krediten ausgezahlt hat.

Kann man sich im schwierigen Markt für private Krankenversicherungen mit einem digitalen Angreifer durchsetzen? Roman Rittweger, der Gründer von Ottonova, glaubt daran. Seine Investoren ebenfalls – sie haben 100 Millionen Euro in das Projekt gesteckt.

In Wefox, das Insurtech von Gründer Julian Teicke, sind sogar mehr als 250 Millionen Dollar geflossen – zuletzt zu einer Milliardenbewertung. Wefox bringt Kunden, Makler und Versicherer auf einem Marktplatz zusammen.

Für Erik Podzuweit hat das Jahr gut begonnen – die Anleger rennen seinem Robo-Advisor Scalable Capital regelrecht die Bude ein. Der Marktführer verwaltet inzwischen 2,2 Milliarden Euro an Kundeneinlagen.

Auch für Christian Schneider-Sickert, CEO und Gründer des Scalable-Konkurrenten Liqid, läuft es gerade. Der Robo-Advisor, der sich an vermögende Kunden richtet, wurde von Capital im Herbst wieder als bester Anbieter ausgezeichnet.

Michael Luckow ist das Gesicht des Gründerteams hinter Envion, dem mit 100 Millionen Dollar finanzierten Krypto-Mining-Projekt, das spektakulär scheiterte, weil sich Gründer und Geschäftsführer überwarfen. Die juristische Aufarbeitung dauert an – auf der Finance-Forward-Bühne spricht Luckow erstmals öffentlich über seine Sicht auf den Skandal.

Vom Sparkassenverband auf den Fintech-Chefsessel: Sibylle Strack leitet seit einem Jahr den Berliner B2B-Banking-Hoffnungsträger Kontist. „200.000 Kunden würden uns reichen“, kündigte sie gerade mit einigem Understatement im FinanceFWD-Podcast an.

André Bajorat ist einer der besten Kenner der deutschen Fintechszene. Der ehemalige Chef des API-Fintechs Figo ist gerade zur Deutschen Bank gewechselt, als Managing Director in der Unternehmensbank.

Der Investor Mike Lobanov ist beim Berliner VC Target Global für E-Commerce- und Fintech-Investments zuständig. Finance-Forward-Lesern erklärte er zuletzt, wo die russische Finanzbranche Pionierarbeit leistet.

Lorenz Jüngling ist COO und MD bei Moonfare. Der N26-Alumnus will mit dem Berliner Fintech Private-Equity-Investments für mehr Menschen zugänglich machen.

Eines der spannendsten Digitalprojekte der deutschen Konzernlandschaft verantwortet seit kurzem Bernd Storm van’s Gravesande: die Allianz-Finanzplattform Heymoney. Storm kennt man als Gründer von Aboalarm – und als Initiator der Bits & Pretzels

Und hier noch einmal die Daten:

Finance-Forward-Konferenz
am 12. Mai 2020
in den Messehallen Hamburg
auf dem OMR Festival
Tickets gibt es hier

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!