Gründer Tim Keding (Bild: PR).

Seriengründer Tim Keding startet Portal Cryptostudio

Exklusiv: Zehn Jahre lang baute Tim Keding den Schuhanbieter Shoepassion auf – und zog sich vor einiger Zeit zurück. Nun startet er ein Krypto-Vergleichsportal.

Er gründete den Berliner Schuhanbieter Shoepassion und die Recruiting-Plattform Absolventa und baute sie auf – bevor sich Tim Keding vor drei Jahren aus der Geschäftsführung von Shoepassion zurückzog. Zusammen mit einem kleinen Team hat der Unternehmer nun ein neues Projekt gestartet: Cryptostudio soll Menschen über Kryptowährungen und ihre Investment-Möglichkeiten informieren. Eine Mischung aus einer Vergleichsplattform wie Check24 und einem Bildungsangebot wie Immocation, sagt Keding im Gespräch mit Finance Forward.

Den Fokus legt das Team dabei auf Krypto-Lending, mit einem eigenen Zinsrechner lassen sich die Erträge errechnen. Der Gründer habe sich die Rechnungen bei seinen eigenen Recherchen erstellt und gemerkt, wie kompliziert die Berechnungen sind. Daraus entstand die Idee für Cryptostudio. Das Verleihen von Kryptowährungen hält er für die „Killer-Applikation schlechthin“, denn die Zinsen sind bislang wesentlich höher als im traditionellen Bankgeschäft – und das Prinzip ist bekannt.

Zusätzlich listet Cryptostudio auch die unterschiedlichen Lending-Anbieter und Kryptobörsen auf und erklärt die Chancen und Risiken. Wenn die Kunden auf die einzelnen Anbieter klicken, verdient das Startup eine Provision.

Tägliche Fintech-News in Dein Postfach!